Was gegen Kater hilft - www.festivalpackliste.tips

Hangover – Was gegen Kater wirklich hilft!

Ein Festival kann richtig exzessiv werden. Oder auch enden?! Naja, sicher wird fast jeder schon einmal nach einer Party das Leiden am Morgen danach „genießen“ haben können. Um gegen den Kater am Morgen danach ein passendes Mittel dabei zu haben, sollte auf einer guten Festival Packliste nicht nur die richtige Ausrüstung stehen, sondern gute Mittel gegen einen Kater. Hier bekommst du die richtigen Anti-Kater-Tipps!

Ich will es ja gar nicht so medizinisch werden lassen beziehungsweise dich mit unnützem Wissen langweilen. Doch hast du dich schon mal gefragt, was die Ursache für einen Kater nach einer durchzechten Nacht ist?

Klar ist, dass mit dem trinken von Alkohol unser Wasserhaushalt ordentlich durcheinander gebracht wird. Das merkt man besonders daran, dass man ständig aufs Klo muss, wenn man viel Alkohol trinkt. Geschuldet ist dies der Tatsache, dass Alkohol dem Körper Wasser entzieht. Der Gang zum Dixi wird also unausweichlich kommen!

Leider verliert man hierbei wichtige Mineralien und Spurenelemente wie Magnesium, Natrium, Calcium oder auch Zink. In der Folge führen ein gestörter Wasserhaushalt und der Verlust von wichtigen Elektrolyten dazu, dass unser Nervensystem nicht mehr mit voller Geschwindigkeit funktioniert. Was jetzt nicht sooo günstig ist, wenn im Hypothalamus das Hormon Vasopressin eh nur noch in geringen Mengen ausgeschüttet wird und dieses den Wasserhaushalt der Nieren nicht mehr korrekt regulieren kann.

Den Durst und die Kopfschmerzen sollten wir unter Kontrolle bekommen. Irgendwie. Doch was ist mit der Übelkeit? Denn dann wird am Morgen nach einer durchzechten Nacht schon allein der Anblick einer Dose Bier zur echten Qual!

Vor allem, wenn man „billigen Fusel“ in rauen Mengen getrunken hat, wird man ordentlich mit Übelkeit zu kämpfen haben. Ursache für die Übelkeit ist Methanol, das in allen alkoholischen Getränken enthalten ist. Beim Abbau von Methanol werden im menschlichen Körper die zwei hochgiftigen Stoffe Formaldehyd und Ameisensäure gebildet, die bereits schon in sehr kleinen Dosen Übelkeit verursachen können.

Jetzt kennst du die Ursache für einen Kater. Doch was hilft nun gegen einen Kater? Und welches ist das beste Mittel gegen die Übelkeit?

Um bereits einen Kater vorzubeugen, solltest du regelmäßig auch ein alkoholfreies Getränk zu dir nehmen. Natürlich und vor allem am Morgen danach. So kannst du deinen Wasserhaushalt etwas stabilisieren und beugst der Dehydrierung vor.

Um das Ausschwemmen wichtiger Mineralien und Spurenelemente entgegen zu wirken kannst du dir in einem Glas Wasser eine Magnesium Brausetablette auflösen. In einem zweitem eine Brausetablette mit Zink und Calcium. Ergänzend hierzu kann ich dir nur empfehlen am Morgen danach Gewürzgurken zu essen, um auch deinen Natriumhaushalt nachzufüllen. Besonders erfrischend und wohltuend … ich meine das hier wirklich ernsthaft … ist ein Schluck Gurkenwasser! Ja, die salzige Brühe.

Um Übelkeit vorzubeugen, solltest du auf Obstbrände wie Williamsbirne & Co. und Liköre verzichten. Diese Getränke enthalten vergleichsweise hohe Mengen an Methanol. Im Gegenzug enthält Wodka oder Bier kaum Methanol.

Zur Behandlung von Übelkeit hilft nur der Griff in die Reiseapotheke. Ebenso bei Kopfschmerzen. Hier können Mittel mit Acetylsalicylsäure oder Ibuprofen helfen. Bei Amazon gibt es komplette Anti-Kater-Mittel mit Anti-Hangover-Effekt! So heißt es. Sicher kann dir aber auch dein Apotheker helfen.

Helfe deinen Freunden sich gegen einen eventuellen Kater zu wappnen! Teile die Anti-Kater-Tipps mit Ihnen auf Facebook, Google+ und Twitter.

Du hast auch einen Anti-Hangover-Tipp? Dann lass es mich wissen und hinterlasse deinen Tipps als Kommentar.

Schreibe einen Kommentar